Sonntag, 15. April 2018

#14 #15/52 2018 Scheuklappenmodus

Montag


Der letzte Urlaubstag wird noch mal kreativ genutzt. Das Tuch wächst und lange fällige Schnittmuster werden endlich ausgeschnitten.




Dienstag


erster Arbeitstag - keine Zeit und keine Gelegenheit für Fotos


Mittwoch


Der morgendliche Blick aus dem Fenster ist das einzige Foto des Tages.



Donnerstag


Die Kastanie knospt wie jeck und es zeigt sich schon das erste Blätterpaar.



Freitag


Tulpen erfreuen den Blick auf der Fensterbank.



Samstag


Immer mehr Blättchen sprießen bei der Kastanie.



Abends gehen wir mal wieder bowlen - diesmal mit Discobeleuchtung.


Sonntag


Beim Tuch beginnt die dritte Farbvariation.


Der restliche Tag ist gammeln.


Montag


mal wieder keine Zeit und Lust für Fotos


Dienstag


Am Dienstag streikt die KVB - es staut sich in der Stadt.



Mittwoch


Am Mittwoch geht es nach der Arbeit nach Deutz - ein Blick aus der Straßenbahn (Streik vorbei) auf bunte Fassaden.



Donnerstag


Ein Blütentraum in Rosa. Für mehr Fotos fehlt es an Zeit und Gelegenheit - daher keine 12 von 12.



Freitag


Diese Rose steht auf meinem Schreibtisch - ein Dankeschön.


Abends ein Treffen mit einer Freundin im Veedels-Café. Der Ausblick? Himmlisch.



Samstag


Die Kastanie ist grün.




Und der nächste Farbwechsel.




Sonntag


Sonne und Freizeit auf dem Balkon genießen.



Ich habe mein Fitness-Studio auf dem Dachboden eingerichtet. Zwischen den Wäscheleinen :-) Matte, Blöcke, Decke und meine Monkii Bars für das Krafttraining.




Scheuklappenmodus. Weder Zeit noch Gelegenheit - von Lust ganz zu schweigen - um Fotos zu machen. Der Alltag macht sich breit und immer die gleichen Bilder und Gegebenheiten möchte ich nicht posten. Die Arbeit frisst die Stunden, die gute Laune und die Freizeit und die Frühjahrsmüdigkeit tut ihr Übriges.

Neue Woche - neues Spiel. In Köln soll der Sommer ausbrechen. Mir ist es recht.

Ich wünsch euch allen eine schöne Woche!

Astrid

Montag, 2. April 2018

Ich mach mir den Frühling bunt

Kalt war es ja noch in letzter Zeit, da brauche ich auf alle Fälle eine Mütze.

Weil ich aber den Frühling locken will, gibt's viel Farbe.

6 verschiedene Farben habe ich benutzt:
Orange, Grün, Grau, Pink, Türkis und Natur

Und je nachdem wie man die kombiniert, sieht die Mütze unterschiedlich aus. Die drei habe ich aus den Knäueln gestrickt und ich hab wahrscheinlich noch genug für noch eine ...



Anleitung: Beanie "Der Sommer wird bunt" aus dem Strickbuch "Sommermaschen" aus dem Frechverlag.
Wolle: Gründl Wolle Fruity 80% Baumwolle/20% Polyester
beides bestellt bei butti*nette

Die machen auch an grauen Tagen Laune - so wie vergangene Woche Dienstag ;o)


Aber diese Woche wird der Regen ja wärmer ...


Astrid

#13/52 2018

Montag


Urlaub: viel Zeit zum Stricken in der Sonne 





Dienstag


Hier noch mal ein gezoomter Schnappschuss vom Sittich in der Kastanie, die auch schon Knospen zeigt.



Große Batterieaufladeaktion - Sohnemann hat für Mittwoch zum "Zockernachmittag" geladen.


Mittwoch


Ein grüner Smoothie, selbst gebackene Müsliriegel und noch ein selbst gebackenes Brot. Im Urlaub ist Zeit für vieles.





Donnerstag


Und natürlich ganz viel Zeit zum Stricken. Die Wolle passt zur Nähmaschine und zur Girlande an der Wand.



Nachmittags muss noch ein Geburtstagskuchen für den Mann gebacken werden.





Freitag


Schon am Freitag steht bei uns die Hasenparade.

 

Die Männer widmen sich dem Verbauen des Geschenkes - Fischer Technik ...


Samstag


Es wird endlich mal Zeit für neue Matratzen - Staubsaugeaktion inbegriffen.



Die Narzissen gucken auch schon.


Sonntag


Frohe Ostern! Manche sehen im Eierwärmer einen Hasen, manche den Kölner Dom ;o)



Osterbesuch bei meiner Mutter mit lecker Essen gehen.




Irgendwie bin ich im Urlaub viel produktiver ...

Astrid

Samstag, 31. März 2018

12tel Blick / März / 2018


10.03.2018, 16:09 Uhr 

Der März bringt keine großen Veränderungen.

Mal nass, mal trocken, mal Schnee, mal Sonnenschein ...

Ich setze jetzt meine Hoffnungen auf den April.

Hier Januar und Februar im Nebeneinander ...



Alle 12tel Blicker treffen sich zum letzen Mal, wie ich gelesen habe, bei Tabea - ab April geht es zu Eva.

Vielen Dank liebe Tabea und alles Gute für die neue Arbeits- und Lebensstruktur.

Astrid

Donnerstag, 29. März 2018

Stricken mit Perlen


Das Schöne am Urlaub zu Hause ist, dass man es endlich schafft in den Projektekorb zu gucken, was da noch im Dornröschenschlaf vor sich hin schnorchelt.

2 angefangene Projekte wurden der Ribbelitis übergeben. Das wäre nix mehr geworden. Mit der einen Wolle kann ich jetzt noch was anfangen, die andere Wolle schien sowieso in Auflösung begriffen zu sein. Ein Phänomen, dass mir jetzt schon häufiger aufgefallen ist - ich fürchte, ich habe die Motten...

Und dann fiel mir noch ein klitzekleines Projekt in die Hände, vor dem ich mich schon ziemlich lange gedrückt habe. Das Stricken eines Armbandes mit Perlen. In dem Kit, dass ich dazu erworben hatte, war alles drin: Wolle, Perlen, Verschluss, Zahnseide, Zahnseideneinfädler und Anleitung.



Die kleinen Perlen werden mit dem Zahnseideneinfädler (was es nicht alles gibt) direkt auf den Wollfaden gefädelt.

Mit der Zahnseide (die Version für Zahnspangen) werden die größeren Perlen während des Strickens direkt auf eine Masche gefädelt (die dicken roten in der Mitte - siehe unten).

Das heißt, die dicken Perlen sitzen auf der Masche, die kleinen werden beim Stricken zwischen zwei Maschen "geklemmt".


So sieht das fertige Armband nach dem Spannen aus:


Es trägt sich sehr angenehm, trotz ein wenig Sprühstärke :-)


Anleitung und Wolle: Pioneer Cuff Kit von Laura Nelkins (www.nelkinsdesign.com).

Ihre Kits bekommt man auf Etsy.

Auf ihrem Blog gibt es wundervolle Videotutorials, die einem zeigen, wie man die Perlen auf die Wolle bzw. auf die Maschen bekommt. Damit ist alles ein Kinderspiel.

Ostern wird hübsch.
Astrid

Mittwoch, 28. März 2018

Es braucht noch warme Strickjacken


... aber in frühlingshaften Farben:



Anleitung: Cardigan Emei von we are knitters als Kit mit der
Wolle: we are knitters the petite wool in der Farbe "peach".

Die Wolle ist so schön weich und kuschelig und ich habe mir extra lange Ärmel gegönnt.
Ich habe Nadelstärke 7 gestrickt, weil ich eigentlich sehr locker stricke, aber es wäre glaube ich besser gewesen Nadelstärke 9 zu nehmen - denn so ganz passte das nicht mit den Maßen in der Anleitung... man lernt nie aus ...

Als Kuschelstück für zu Hause ist er aber wunderbar und die Farbe ist gerade ein richtiger Stimmungsaufheller ;o)

Astrid

Dienstag, 27. März 2018

#12/52 2018

Ich habe Urlaub, daher hinke ich ein bisschen hinterher...
Denn im Urlaub schaffe ich in zwei Tagen das, was ich sonst immer so schön vor mir her schiebe ...
Aber dazu im nächsten Wochenüberblick mehr ...

Montag


Da steht er - quasi vor meiner Haustür. DER VW Transporter. DER mit dem Aufstelldach. Mein Traumauto - okay nach dem Mercedes 300 SL mit den Flügeltüren ... Ein Blick aus dem Fenster und das Reisefieber hat mich gepackt. Oh, wohin würde ich jetzt gerne überall hinfahren...



Ein Blick weiter - warum ich ausgerechnet das Fenster mit dem Fliegengitter davor gewählt habe, ist mir schleierhaft (hihi passt sogar) - da schaukeln sie ganz harmlos, die Sittiche auf der Kastanie. Ich mag sie eigentlich ganz gerne, denn sie kommen nur zum Fressen - Schlafen und Kac.en tun sie woanders. Ich glaube im Schlosspark.


Dienstag


Der Dienstag beschert morgens mal wieder Schnee.  Ein kleine Rutschpartie auf zwei Rädern.



Nachmittags präsentiert sich das Wetter und die Umgebung dann wieder so :-)




Mittwoch


Auf dem Weg zum Sport fällt mir am Höhenfelder Mauspfad diese Plastikabdeckung am Straßenrand auf. Wandern die Kröten schon?



Die Autos auf der A3 wandern immer. Abends zum Glück mal ohne Stau.




Donnerstag


Rhein im Regen und die Erkenntnis, dass ein Softshell zwar wasserabweisend, aber nicht wasserfest ist.



Ende Februar/Anfang März kommen sie an, brüten wieder und ziehen ihre Jungen auf rund um unser Firmengebäude. Ich weiß nicht genau, um welche Sorte Gans es sich handelt, auf alle Fälle sind die ganz schön laut, lauter als die Sittiche. Wer in diesen Gebäuden arbeitet, kann zur Zeit nicht das Fenster öffnen.




Und noch jemanden traf ich auf dem Heimweg, Schafe mit ihren Lämmern. Denen scheint das trübe Wetter nix auszumachen...




Freitag


Der kritische Blick in den Spiegel? nadelwahn Couture - fast von Kopf bis Fuß. Krausgestricktes Tuch im Farbverlauf von rosa p., Pullover Attaka Mum von Kleinformat, Rock Kristy von la maison victor. Passend zum Kaufshirt vom Kaffeeröster und der Strumpfhose vom Discounter :-)



Ein Besuch in der Stadt - Geburtstagsgeld im Lego Store auf den Kopf hauen. Mama gönnt sich Wonder Woman. Wunder sind immer gut, Frauen auch.


Samstag


Das Kind jumpt auf einem Geburtstag - die Eltern geben sich den Möbelschweden. Lang nichts mehr gebaut. Wohnst Du schon oder schraubst Du noch?



Sonntag


Der Sonnenschein lockt sie alle vor die Tür und die Forsythien aus der Knospe.



Stricken auf dem Balkon im Sonnenschein ist schon was Feines. Was da von der Nadel hüpft, wird bald gezeigt.




So, dann bin ich mal weiter fleißig *grins*


Astrid