Samstag, 2. September 2017

Die "Ich-stricke-ein-Tuch"-Sucht

Es gibt zwei Dinge, die kann ich immer stricken:

Socken und Tücher

Bei Socken fängt jetzt mit Anfang des Herbstes so langsam das Fieber an - Tücher gehen das ganze Jahr.

Meine beiden Tücher nach Rikes Anleitung habe ich auf unserer Urlaubsreise gut gebrauchen können (Sonnenschutz, Windschutz, Klimaanlagenschutz, verstecken eines zu tiefen Dekolletés ...) - alles dabei.

Und so möchte ich euch heute ein weiteres Tuch zeigen, dass ich schon Ende Mai begonnen hatte:

Leider wird das Foto der tatsächlichen Farbe nicht gerecht.

Ich liebe, liebe grafische Muster.

Das Tuch wird von einer Seite zur anderen gestrickt und es wird bis zum Ende immer an einer Seite zugenommen - man bekommt also ein langes Dreieck.

Hier noch mal das Muster im Detail - das Boot schwimmt auf den Dreiecks-Wellen ...

Nach dem Stricken muss das Tuch nass gemacht und beim Trocknen heftigst gedehnt werden, da das Muster sehr stark zusammenzieht.



Anleitung: Tuch "Salt" - zu finden auf Englisch bei ravelry
Wolle: Die absolute Hammerwolle von Malabrigo Yarns "Rios" - die Farbe ist ein dunkles Blau-Lila (kommt leider auf den Bildern nicht raus).

Ich freue mich, dass es jetzt kühler wird und ich diesen Traum endlich tragen kann.

Und die nächsten Tücher sind schon auf der Nadel oder in Planung...

Astrid

Kommentare:

  1. Ein schönes Muster!
    Farbe stell ich mir jetzt vor!
    Gruß von der anderen Rheinseite!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Da entsteht bestimmt ein ganz tolles Gefühl beim tragen: die Wolle so schön, das Muster fantastisch, die Farbe ein Traum und selbstgemacht!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  3. bei september kalten regentagen ist das tragen dieses blaue wollkunstwerk bestimmt ein wohlgefühl!
    schöner sonn*tag

    AntwortenLöschen
  4. Ui! DAS ist aber schön! Englische Anleitung... hmmm...

    AntwortenLöschen